SpVgg Stephansposching feiert heuer ihr 90-jähriges Bestehen – Sven Wittenzellner bleibt noch ein Jahr Vorsitzender

Passend zu den Vereinsfarben der SpVgg Stephansposching war Bürgermeisterin Jutta Staudinger am Freitag gekleidet. Sie wünscht der Vorstandschaft ein gutes Händchen und viel Erfolg im Jubiläumsjahr: (v.l.) Lena Kopp, Maximilian Saller, Armin Limbrunner, Birgit Burmberger, Franziska Schwitz, Tobias Pfeffer, Sarah Preböck, Johanna Loibl, Vorsitzender Sven Wittenzellner, Bojan Dezelak und Hans-Jürgen Ramsauer. −Fotos: Ladebeck

Stephansposching. 90 Jahre Spielvereinigung: Dieses Fest möchte Sven Wittenzellner noch als Vorsitzender gestalten und begleiten. Doch danach soll seine Amtszeit enden, bereits nach einem weiteren Jahr. Dies kündigte er in der Jahresversammlung am Freitagabend im Untergeschoss der Mehrzweckhalle an. Wittenzellner führte berufliche und private Gründe dafür an. Die 38 anwesenden Mitglieder – einige waren zwecks Grippewelle verhindert – schenkten dem Vorsitzenden erneut das Vertrauen.
Das 90-jährige Gründungsfest sei eine Herzensangelegenheit, die Wittenzellner, der kürzlich Vater geworden ist, sauber abschließen möchte. Es wurden bereits viele Vorbereitungen getroffen. Ein Führungswechsel zum jetzigen Zeitpunkt wäre unangebracht. Nicht nur diese Vorbereitungen standen im Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden. Die Spielvereinigung beteiligte sich an kirchlichen Festen und richtete ein erfolgreiches Sportfest aus – abgesehen von den sportlichen Ereignissen. Ein Blick in die (nahe) Zukunft: Für März ist ein Schafkopfturnier geplant, ebenso werden Mitglieder wieder an der Fronleichnamsprozession, am Herz-Jesu-Fest sowie am Volkstrauertag teilnehmen. Das zweitägige Gründungsfest mit Festzug und Einweihung des Gebäudes am Fußballplatz an der Donau findet am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, statt. Das Trainingsgebäude sei schon fast fertiggestellt. Es fehlen laut Wittenzellner nur noch Kleinigkeiten, sprich Teile des Innenausbaus und die Gestaltung der Außenanlagen. Ein Ehrenabend ist beim Gründungsfest ebenso geplant.
Ein großes Lob ging an alle Sportleiter, "die schauen, dass der Laden reibungslos läuft". Jeder einzelne Ressortleiter legte einen Bericht ab. Die Abteilung Mädchenturnen mit Daniela Knogl habe mit 30 Kindern eine unglaubliche Leistung vollbracht. Auch das neue Finanzkonzept trage erste Früchte. Die beiden Kassenprüfer Herbert Peisert und Josef Weiß stellten dem Finanzteam ein sehr gutes Zeugnis aus. So ist es auch möglich, die Küche im Vereinsheim zu renovieren.
Ziel: Ein gemeinsames Leitbild für den VereinEs soll außerdem ein gemeinsames Leitbild erstellt werden für die Zukunft. Auch an der Dorferneuerung wolle sich die SpVgg beteiligen und dabei die Turnhalle miteinbeziehen.
Stolz auf die Leistungen des Vereins war auch Bürgermeisterin Jutta Staudinger. Die Jugendarbeit – insbesondere mit den Mädchen – hob sie hervor. Kinder sind schließlich die Zukunft eines jeden Vereins.
Zum Abschluss bedankte sich Wittenzellner für das "enorm effiziente Zusammenspiel" im Vorstandsgremium. Er freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem neuen Team. Auch wenn er als Vorsitzender nach einem Jahr ausscheiden wird, werde er die Vorstandschaft weiterhin beratend unterstützen. "Solange mit so viel Hingabe und Engagement gearbeitet wird, wird auch der Erfolg weitergehen", war sich der Chef der Spielvereinigung Stephansposching sicher.
An der Versammlung nahmen außerdem Altbürgermeister Siegfried Ramsauer und Ehrenvorsitzender Hermann Mätzner teil. Eingangs erhoben sich die Mitglieder, um dem Verstorbenen Kurt Köhnlein zu gedenken.
Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse: Vorsitzender bleibt Sven Wittenzellner, stellvertretender Vorsitzender ist Christian Thalhofer. Die Finanzen obliegen Kassier Bojan Dezelak, der zweiten Schatzmeisterin Alexandra Pfanner und dem dritten Kassier Maximilian Saller. Joachim Probst und Franziska Schwitz sind zuständig für die Kommunikation. Schriftführerin ist Franziska Schwitz, die vertreten wird von Sarah Preböck und Lena Kopp. Den Bereich Ehrenamt führt Max Saller, um den Bereich Bau kümmert sich Robert Wagensohn, den Fuhrpark regelt Matthias Klendauer. Personal und Organisation gehen an Birgit Burmberger. Um das Clubheim kümmert sich Franz Butzenlehner. Als Bereichsleiter wurden gewählt für Sport und Herren-Fußball Armin Limbrunner, für Jugend-Fußball Tobias Pfeffer, für AH-Fußball Franz Butzenlechner, für die Montagsturner Joachim Vierthaler, für Tischtennis Hans-Jürgen Ramsauer und für das Mädchenturnen Daniela Knogl.

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Jugendleiter Robert Steinbeißer sowie die Beisitzer Hans-Jürgen Reichl und Thomas Wudy wurden verabschiedet. Sie leisteten über mehrere Jahre wertvolle Arbeit für die SpVgg Stephansposching.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok