Stephansposching. 136 Kartler an den 34 Tischen: Das Partnerwatten der Spvgg Stephansposching am Freitagabend in der Mehrzweckhalle war ein voller Erfolg. Organisiert wurde das Turnier, das zudem die vierte offene Gemeindemeisterschaft war, vom Vorsitzenden Organisation der Spvgg Sven Wittenzellner. Er bedankte sich bei der Siegerehrung bei den Sponsoren sowie den sehr engagierten ehrenamtlichen Helfer. Den ersten, mit 300 Euro dotierten Preis gewann das Duo Georg Huber/Josef Gmal vor Egon und Josef Hundshammer, die sich über den zweiten Platz und somit 200 Euro freuen konnten. Den dritten Platz und somit 100 Euro erspielten sich Max Hirtreiter und Johann Ertl.

Bereits das dritte Mal, diesmal mit den Spielern Christian Gier, Hans Pielmeier, Heinz Kramhöller und Anton Fiedler gewann die Dorfgemeindschaft Uttenhofen die Gemeindemeisterschaft. Das beste Damenpaar waren Gisela Schmerbeck und Sandra Fischer. Ihnen überreichte Wittenzellner Blumenstäuße. Der Erlös des Turniers kommt der Nachwuchsarbeit zugute.

stehend von rechts : Trainer Jürgen Unverdorben, Lukas Kiermaier, Andi Baumann, Andi Karg, Nicolas Penn, Lukas Bernauer, Benni Winter, Matthias Staudinger, Co-Trainer Max Goller,

knieend von links : Niklas Fischl, Philip Beck, Luca Kari, Fritz Häring, Maxi Goller, Lukas Burmberger, Nico Weber, Es fehlen : Martin Häusleigner, Dominik Jänsch, Florian Springer

 Mit einem Traumstart setzte sich das neu zusammengestellte B-Jugend Team  der SG Natternberg/Stephansposching/Irlbach an die Spitze der Bezirksoberliga Niederbayern. Traditionsvereine wie der SV Hutthurm, TSV Regen und FC Dingolfing wurden besiegt und damit bis zum 3. Spieltag die Tabellenführung erstürmt. Nach einer unglücklichen 0:1 Niederlage in Ergolding und einem torlosen Remis gegen Landau schwenkten die Jungs des Trainerduos Unverdorben/Goller mit Siegen gegen die JFG Straubing Land und den FC Vilshofen wieder auf die Erfolgsspur und liegen mit 16 Punkten und 14:4 Toren aktuell auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz .

Nach  der kurzfristigen Fusion im  Jugendbereich  zwischen Natternberg und Stephansposching/Irlbach  gelang es dem Trainergespann aus  7 Stephansposchinger Nachwuchskicker,  6 Natternberger  und 4 Verstärkungen ein schlagkräftiges und vor allem kameradschaftlich geschlossenes Team  zu formen.  Nicht nur beim Besuch der Kartbahn in Straubing sondern auch auf dem Fußballrasen geben sie kräftig Gas.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.